Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

„Kischta Gärtle“ begeisterte Pädagogen

Was die Kinder im Garten nicht alles lernen: vorausschauend zu denken, die Arbeit aufzuteilen, Verantwortung zu übernehmen, Geduld auszuprägen.

Oder: mit dem Scheitern umzugehen, wenn eine lange gehegte Pflanze eingegangen ist. Und sogar ein solches Ereignis befördert den Forschungsdrang, die Fragen: Habe ich zu wenig gegossen? Lag es am Regen? Das sind wichtige Erfahrungen für Kinder, die von der Natur entfremdet sind. Leider auch immer mehr in unserem "ghöriga Vorarlberg".

"Kinder- und Schulgärten sind einzigartige Lern- und Erfahrungsräume, in denen junge Menschen ihren Handlungsdrang und ihre Kreativität frei entfalten. Gleichzeitig können sie ein nachhaltiges Bewusstsein für die komplexen Zusammenhänge in der Natur sowie für den Wert gesunder, regionaler Lebensmittel aufbauen".

90 aktive Pädagogen und OGV Mitglieder

Unter diesem Motto trafen sich 90 Pädagogen und OGV Mitglieder, um sich den "Feinschliff" für die Aktion "Kischta Gärtle" zu holen. In verschiedenen Stationen erhielten die Pädagogen die wichtigen Tipps und Tricks. Alles rund um das "Kischta Gärtle" und auch entsprechende Verwertungsmöglichkeiten.

Erfreulich, dass wir neben unserem professionellem Partner, der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg, auch vom Land Vorarlberg und den VKW perfekt unterstützt werden.

Wenn eine Holzkiste im Mittelpunkt steht

Ein Kistengarten ist eine einfache, platzsparende Gartenform; es muss zurückgegriffen werden und es sind keine großen Investitionen nötig. Kistengärten sind auf Balkonen, Terrassen, Fensterbänken, Gehsteigen und eben auch im Schulgelände möglich. Als Behältnisse für die Pflanzen und ihr Substrat eignen sich unter anderem Kunststoffkisten, Tröge, Kübel und Säcke. Hier steht das handwerkliche Arbeiten im Vordergrund, die Kiste bekommt dadurch einen besonderen Stellenwert.

Beim Projekt "Mi Kischta Gärtle" steht jedoch eine Holzkiste im Mittelpunkt, die von den Kindern oder Jugendlichen und ihren Begleitpersonen selbst zusammengebaut wird.

Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt und für die eigene Ernährung

Im Garten lernen junge Menschen nicht nur über Pflanzen und ihre Beziehungen untereinander und zu den Tieren, sondern erlangen "ganz nebenbei" auch handwerkliche Kompetenzen sowie Ausdauer und die Fähigkeit zur Teamarbeit. Ein gelungener Nachmittag, der die nächste Phase der Erfolgsaktion "Kischta Gärtle" einläutete. Und ab und zu hörte man auch in den Pädagogendiskussionen den leisen Wunsch nach einem neuen Fach "Schulgarten" heraus. Egal ob in den ersten vier Volksschulklassen und in den höheren Jahrgängen. Das Lernen hört im Schulgarten nicht auf. Ganz im Sinne von Pestalozzis Idee vom Lernen "mit Kopf, Herz und Hand".

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Branner Kompostwerk
VKW Oekostrom
Rosen Waibel
LFI
Vorarlberger Gärtner und Floristen
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
Peter Dach
Baumpflegeteam
Sparkasse
SPAR-